Sprechen Sie uns an! Der Träger-Verein Bilsteintal e.V. Die Warsteiner Waldwirtschaft im Bilsteintal Der Wildpark im Bilsteintal Die Bilsteinhöhlen im Bilsteintal Aktuelles aus dem Bilsteintal Informationen für Besucherinnen und Besucher Zur Startseite Bilsteintal.de Informationen Bilsteinhöhle Verein


Uns fehlt eine Brücke im Bilsteintal!

Nasse Füße: Hier fehlt eine Brücke!

An dieser Stelle bekommt man heute noch nasse Füße, aber das möchte der Verein ändern. Auf dem Bild: Laurentius Luttermann, Stefan Enste und Bernd Belecke

Steiler Weg zum RotwildgehegeIm Wegenetz im Bilsteintal gibt es eine besonders problematische Stelle: Den Weg von der Bachschwinde bergauf zum Rothirsch-Gehege und weiter zum Luchs. Dieser Weg ist sehr steil.
In den vergangenen Jahren ist dieser Weg nicht mehr unterhalten worden, so dass sich mittlerweile eine tiefe Spülrinne eingegraben hat (im Bild gut zu erkennen). Nach verschiedenen Absprachen ist nun klar: Dieser Weg muss aufgegeben werden, er würde ein Dauerproblem bleiben. In diesem Bereich wird kurzfristig eine Umgehung südlich des bestehenden Weges gebaut werden. Aber auch diese Verbindung wird relativ steil bleiben.

Um für die vielen Besucherinnen und Besucher, die das Bilsteintal mit Kinderwagen besuchen, eine Erleichterung zu schaffen, soll eine neue Brücke errichtet werden. Diese Brücke wird zwischen dem Haus Viktoria und dem Waldspielplatz den Bilsteinbach queren (an einer bestehenden Furt). Nach dem Bau der Brücke kann man dann relativ problemlos vom Waldspielplatz zum Rotwildgehege gehen.

Wir brauchen Unterstützung!

Um diese Brücke errichten zu können, braucht der Bilsteintal e.V. Spenden. Ca. 3.000 Euro werden benötigt, um die Brücke über den Bach zu bauen. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie uns bei diesem (oder unseren zahlreichen anderen Projekten) unterstützen wollen. Für eilige Spender:

Bankverbindungen:
Volksbank Hellweg
BLZ 414 601 16
Kto. 8 510 880 200
Sparkasse Lippstadt
BLZ 416 500 01
Kto. 13 013 925

Weitere Arbeiten im Tal:

An vielen Stellen im Bilsteintal wird derzeit an der Verbesserung der Infrastruktur gearbeitet. Ein beauftragter Tiefbauer ist derzeit dabei, die Wege zu sanieren, zu groß gewordene Schotterflächen wieder in begrünte Flächen zu verwandeln, Abzugsgräben anzulegen usw.

Im Tal wird an den Wegen gearbeitet

Hier wird gebaggert:
Die Wege werden abgezogen,
anschließend neuer Schotter aufgebracht und gewalzt.

Im Tal wird an den Wegen gearbeitet

Neuer Schotter im Anmarsch!

Im Zuge dieser Maßnahmen wurde auch die Erschließung der "Warsteiner Waldwirtschaft" verbessert: Direkt vom Parkplatz aus gibt es nun einen Fußweg auf die Terrasse. Gerade diese, dem Parkplatz und der Straße zugewandte Seite des Gasthauses, soll in Zukunft verstärkt die "Schau- und Schokoladenseite" werden.

Ein neuer Fußweg auf die Terrasse der Waldwirtschaft

Gut zu erkennen: Der neue Fußweg auf die Terrasse

Dazu wurde auch die Böschung überarbeitet. Im Laufe der letzten Jahre war viel Material von der Böschung auf den Parkplatz gerutscht. Dieses Material wurde nun wieder auf die Böschung gebaggert, Wurzeln des Buschwerkes ausgegraben, die gesamte Fläche für die Einsaat von Gras vorbereitet. In Kürze wird sich die ehemals völlig verwilderte Böschung vor der Warsteiner Waldwirtschaft also wieder in gepflegtem Zustand präsentieren.

 


Ältere Nachrichten aus dem Bilsteintal finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.
Zum Archiv (hier).