Sprechen Sie uns an! Der Träger-Verein Bilsteintal e.V. Die Warsteiner Waldwirtschaft im Bilsteintal Der Wildpark im Bilsteintal Die Bilsteinhöhlen im Bilsteintal Aktuelles aus dem Bilsteintal Informationen für Besucherinnen und Besucher Zur Startseite Bilsteintal.de Informationen Bilsteinhöhle Verein


1. April 2012:
Die Waldwirtschaft öffnet ihre Pforten für alle!

Unser erster Öffnungstag sorgte für großen Andrang!

Es war ja absehbar gewesen, dass es an diesem ersten Öffnungstag voll werden würde. Aber dass es so voll wurde, das hat dann doch alle Helferinnen und Helfer auf das Äußerste gefordert - und natürlich auch gefreut: so groß war das Interesse. Ab 11.00 Uhr füllten sich die Räume der Waldwirtschaft langsam, dann immer schneller. Und von 12.00 bis 16.00 Uhr waren immer alle Tische besetzt - und das sind rund 50 Tische!

Die Jagdhornbläser aus Hirschberg sorgten für passende Stimmung rund um die Waldwirtschaft, am Nachmittag übernahm eine Sambagruppe.

Neben den Gastronomie-Profis und den angestellten Helfern waren auch wieder zahlreiche freiwillige Helfer des Vereins Bilsteintal e.V. im Einsatz: In der Küche, im Service oder auch als "Springer", die schnell zur Stelle waren, wenn etwas fehlte, etwas zu holen oder zu bringen war.

Am späten Nachmittag wurde es langsam ruhiger in der Waldwirtschaft. Die Service-Mannschaft war geschafft, alle dennoch hochzufrieden, dass es einen so guten Start in der Waldwirtschaft gegeben hatte. Und - auch das ein gutes Zeichen - die Aushilfen haben zum Abschied alle gefragt, wann denn ihr nächster Einsatz in der Waldwirtschaft geplant sei.

Selbstverständlich hat noch nicht alles reibungslos funktioniert. Der Andrang war einfach zu groß, die eigentlich notwendige Zeit für die Erprobung und Einarbeitung des Teams hatte es nicht gegeben, da ja noch bis zum allerletzten Moment notwendige Arbeiten gemacht werden mussten. Nun ist das Gastronomie-Team dabei, den ersten Tag zu "analysieren": Was fehlt noch, was müssen wir noch einkaufen, was hat nicht funktioniert, was muss noch repariert werden (so begann plötzlich eines der Kühlhäuser zu heizen, statt zu kühlen...). Unendlich viele Dinge sind noch zu organisieren. Aber mit einem derart gelungenen ersten Öffnungstag im Rücken, fallen solche Überlegungen leichter.

Das Gastronomie-Team um Lena Baronowsky und Andrea Tschernisch und der ganze Verein Bilsteintal e.V. blicken auf einen sehr erfolgreichen Start der Warsteiner Waldwirtschaft zurück, einen ermutigenden und motivierenden Start in die erste Saison im Bilsteintal mit Gastronomie, Wildpark und Höhle in der Verantwortung des Trägervereins Bilsteintal e.V.

Vor dem Start: Lena Baronowsky instruiert das Service-Team

Bertram Mestermann und Rüdiger Brüggemann,
Vorsitzende des Bilsteintal e.V. warten auf den Andrang

Die Hirschberger Jagdhornbläser vor der Waldwirtschaft

Freiwillige Helferinnen und Helfer des Bilsteintal e.V.
waren überall im Einsatz - auch in der Küche.

Und wenn der Andrang groß ist,
dann helfen auch die jungen Vereinsmitglieder gern.

Jeder Tisch war besetzt, als die Waldwirtschaft ihre Türen
für alle Besucherinnen und Besucher öffnete.

Großer Andrang auch auf dem Parkplatz:
Auch der Parkplatz war bis auf den letzten Stellplatz gefüllt,
es kam zeitweise sogar zu einem kleinen Stau auf der Landstraße...

Eigentlich gehört er längst zum lebenden Inventar des Bilsteintals
und ist bei jedem besonderen Ereignis dabei: Wüstenbussard Diego.

Samba vor der Waldwirtschaft!

Auch Waffeln gab es in der Waldwirtschaft
- ein wenig Sonntags-Tradition musste sein.

Und ganz zum Schluss gab es für die Helferinnen
und Helfer auch noch etwas gegen den Hunger.

 


Ältere Nachrichten aus dem Bilsteintal finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.
Zum Archiv (hier).