Sprechen Sie uns an! Der Träger-Verein Bilsteintal e.V. Die Warsteiner Waldwirtschaft im Bilsteintal Der Wildpark im Bilsteintal Die Bilsteinhöhlen im Bilsteintal Aktuelles aus dem Bilsteintal Informationen für Besucherinnen und Besucher Zur Startseite Bilsteintal.de

Ältere Nachrichten im Archiv


125 Jahre Bilsteinhöhle

Festwoche vom 21. bis 30. September 2012

Natur-Film-Abend im Bilsteintal:

Tier- und Naturfilme erfreuen sich im Fernsehprogramm großer Beliebtheit. Allerdings sind es dort of die exotischen Tiere aus fernen Ländern, die im Mittelpunkt stehen. Das soll im Bilsteintal beim "Natur-Film-Abend" am Donnerstag, dem 27. September, anders sein. Ab 18.00 Uhr steht das Sauerland im Mittelpunkt der filmischen Betrachtung.
Schon der erste Film des Abends ist eine Besonderheit: Er wurde 1965 vom Soester Studienrat Kurt Schaumann im Auftrag des Oberkreisdirektors gedreht. Hintergrund des Films ist die Gründung des Naturparks Arnsberger Wald im Jahr 1961. Der Film stellt den Kontrast zwischen der damaligen industriellen Situation des Ruhrgebiets und der Natur des Arnsberger Waldes heraus. Ausschnitte dieses Films liefen im vergangenen Winter sogar in einer Sonderausstellung des Deutschen Historischen Museums in Berlin.
Franz-Josef Vollmer, Natur- und Vorgelkenner aus Sundern, zeigt die heimische Tier- und Pflanzenwelt im Laufe eines Jahres: "Naturbeobachtungen im Sauerland". Dieser Film wird um 19.00 Uhr starten.
Um 20.15 Uhr - zur besten Sendezeit also - folgt der Film "In den Wäldern des nördlichen Sauerlandes" von den Rüthener Filmern Heribert Schlüter und Günter Stamm. Er zeigt die Natur, Pflanzen und Tiere, besonders die seltenen Arten, aber auch die Arbeit und die Jagd im sauerländischen Wald.
Der Verein Bilsteintal e.V. lädt alle an der Natur und am Wald interessierten herzlich zum Natur-Film-Abend in die Warsteiner Waldwirtschaft ein. Der Eintritt ist frei, allerdings bittet der Bilsteintal e.V. um eine Spende.

Im Naturpark Arnsberger Wald vor fast 50 Jahren
Szene aus dem Film des Soester Studienrates Kurt Schaumann von 1965

Für Fragen steht Ihnen der Verein Bilsteintal e.V. jederzeit zur Verfügung (Mobil: 0151 54 66 70 69).



Ältere Nachrichten aus dem Bilsteintal finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.
Zum Archiv (hier).