Sprechen Sie uns an! Der Träger-Verein Bilsteintal e.V. Die Warsteiner Waldwirtschaft im Bilsteintal Der Wildpark im Bilsteintal Die Bilsteinhöhlen im Bilsteintal Aktuelles aus dem Bilsteintal Informationen für Besucherinnen und Besucher Zur Startseite Bilsteintal.de


Regierungspräsidentin Diana Ewert mit den Bürgermeistern Dr. Thomas Schöne (Warstein, 1.v.l.), Dr. Christof Bartsch (Brilon, 3.v.l.) und Hubertus Mühling (Balve, 4.v.l.) am 29.06. in Arnsberg (Bild: Bezirksregierung Arnsberg)

Förderbescheid übergeben:
Geld für Sanierung und Umbau
der Alten Jugendherberge im Bilsteintal

Der Erhalt der Alten Jugendherberge war für den Verein Bilsteintal e.V. immer ein wichtiges Ziel, letztlich sogar der Auslöser für seine Gründung im Jahr 2011. Nun gibt es endlich eine ganz konkrete Perspektive für Sanierung und Umbau des Gebäudes, das auf so besondere Art und Weise das Landschaftsbild des Bilsteintals prägt. Nach Vorgesprächen mit Vertretern der Bezirksregierung und der Stadt Warstein, in denen die zahlreichen Bedingungen für eine denkbare Förderung der Sanierung abgeklärt worden waren, konnte im März der offizielle Förder-Antrag bei der Bezirksregierung in Arnsberg eingereicht werden. Im April wurde dann klar, dass unser Projekt, Sanierung der Alten Jugendherberge, bewilligt worden ist.

In der Zwischenzeit mussten noch zahlreiche Abstimmungsgespräche mit den verschiedenen Beteiligten geführt werden – mittlerweile sind alle relevanten Punkte geklärt, so dass am Mittwoch, dem 29. Juni in Arnsberg der Förderbescheid der Bezirksregierung von Regierungspräsidentin Diana Ewert an Dr. Thomas Schöne, Bürgermeister der Stadt Warstein übergeben werden konnte.

Aus der Pressemitteilung der Bezirksregierung Arnsberg:

"Mit 199.550 Euro aus ILE-Fördermitteln kann die alte Jugendherberge im Bilsteintal in Warstein zum Informations-, Bildungs- und Besucherzentrum umgebaut werden. Die frühere Herberge, entstanden in mehreren Bauphasen zwischen 1888 bis 1926, ist ein landschaftsprägendes Gebäude im Mittelpunkt des Bilsteintals – und daher sehr gut geeignet für eine Nutzung als ein zentraler Treffpunkt, Lernort sowie als eine Stätte für Führungen und Exkursionen.

Voraussetzung dafür ist eine Sanierung des Daches, der Fachwerkdämmung und der Fenster. Zudem wird mit der Förderung ein barrierefreier Zugang über eine Brückenkonstruktionen aus den Obergeschossen realisiert. Und die zweite Bauphase, mit der der Innenausbau vollendet werden soll, ist bereits in Planung. Hierfür sollen dann – in Kombination mit der ILE-Förderung – Mittel aus dem EU-Programm LEADER beantragt werden.

Warsteins Bürgermeister Dr. Thomas Schöne betont: „Das Bilsteintal mit der Bilsteinhöhle und dem Wildpark gehört zu den Top-Sehenswürdigkeiten des nördlichen Sauerlandes. Der Verein Bilsteintal e.V. leistet hier in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Warstein vorbildliche Arbeit. Ich freue mich sehr, dass es mit dem neuen Besucherzentrum auch bald möglich sein wird, beispielsweise steinzeitliche Funde aus der Höhle attraktiv auszustellen.“"

Nach derzeitigem Stand wird im Frühjahr 2017 mit den Sanierungsarbeiten an der Alten Jugendherberge im Bilsteintal begonnen.

 


Ältere Nachrichten aus dem Bilsteintal finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv.
Zum Archiv (hier).